Die Partytouren

Ihr Hamburg-Cruise-Days-Wochenende an Bord und zu Land (Fr.-So.)

„Einzigartiges Hafenspektakel“

Ibis Budget Hotel Hamburg St. Pauli *
Hamburg | Elbe

Reisenummer 1016

An diesem maritimen Wochenende in der Hansestadt genießen Sie an Bord eines Traditionsseglers die faszi- nierende Atmosphäre im Hafenbecken und gehen auf Tuchfühlung mit Ozeanriesen aus aller Welt. Zurück an Land geht das Erlebnis natürlich weiter: Stürzen Sie sich ins Getümmel, lassen Sie sich von der Schiffsparade begeistern und seien Sie dabei, wenn der Hafen durch eine großartige Illumination wieder zum sagenhaften „Blue Port“ wird! Ahoi und Leinen los in Hamburg!

Leistungen

Freitag – Sonntag

  • 2 Übernachtungen

Freitag

  • Landungsbrücken und St. Pauli bei Nacht erleben

Samstag

  • Frühstücksbuffet
  • Ca. 2,5-stündiger exklusiver Müller-Schnuppertörn auf einem Traditionssegler inkl.:
    – Sektempfang
    – Herzhafter Brotzeit
  • Cruise Days Parade und Lichtkunstprojekt „Blue Port“

Sonntag

  •  Frühstücksbuffet

An allen Tagen

  • Müller-Reiseleitung – immer für Sie da!

Programm

Ihr Programm Hamburg Cruise Days

An diesem maritimen Wochenende in der Hansestadt dreht sich alles um Wind und Wasser – die Cruise Days sind wieder zu Besuch in Hamburg und ziehen nicht nur Kreuzfahrtliebhaber und begeisterte Segelsportler an, sondern auch Abertausende Gäste, die sich das bunte Spektakel an und auf der Elbe nicht entgehen lassen wollen.

Der Freitagabend steht nach eigener Anreise zur freien Verfügung. Ihr Hotel liegt im Stadtteil St. Pauli nahe der Reeperbahn. So haben Sie für den Abend bereits zahlreiche Optionen für die gemeinsame Gestaltung.

Am Samstag erleben Sie an Bord eines traditionellen Dreimasters die einzigartige Atmosphäre dieses Großevents. Zwischen all den Cruise Linern, Barkassen und Ausflugsdampfern im Hafen setzen Sie die Segel und lassen sich auf dem exklusiven etwa 2,5-stündigen Müller-Törn Richtung Westen treiben. Da Wind und Wetter bekanntermaßen hungrig machen, werden Sie dabei mit einem Begrüßungsgetränk und einer reichhaltigen Brotzeit versorgt. So lässt sich die Zeit auf dem Wasser zwischen all den anderen Fregatten und Klippern bestens genießen. Zurück an Land geht es wieder zurück ins Getümmel. Von der Hafencity über die Landungsbrücken bis zum Fischmarkt ziehen sich bunte Verkaufsstände, Kleinkunst, Mitmach-Angebote und Unterhaltung aller Art, während die Luxusriesen, von Schiffsmanövern begleitet, Hamburg verlassen. Größtes Highlight ist wie jedes Mal der sogenannte Blue Port – ein spektakuläres Lichtkunstobjekt, bei dem der komplette Hafen abendlich in magische Farben getaucht wird.

Nachdem Sie sich am Sonntag nach langer, unterhaltsamer Nacht erneut mit einem reichhaltigen Frühstück gestärkt haben, heißt es leider schon wieder: „Ahoi und bis zum nächsten Mal im schönen Hamburg!“

Zielort

Hamburg

Hamburg ist eine der schönsten Städte in Deutschland und wird auch gerne das „Tor zur Welt“ genannt. Als Stadtstaat bildet die norddeutsche Metropole ein eigenes Bundesland und ist nach Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Hier leben Menschen mit über 180 verschiedenen Staatsangehörigkeiten, sodass Hamburg mit rund 100 Konsulaten nach New York und Hongkong der drittgrößte Konsulatstandort weltweit ist. Der Hamburger Hafen ist der größte Seehafen Deutschlands, der zweitgrößte Europas und gehört weltweit zu den größten Containerhäfen. Fast 13.000 Seeschiffe aus aller Welt laufen hier jedes Jahr ein. Bei dem Anblick von Luxuskreuzern, Großseglern und Containerschiffen bekommt einfach jeder Fernweh!

Hamburg fasziniert alle Besucher mit seinem maritimen Flair und seiner unglaublichen Vielfalt an Shopping-, Kultur- und Naturerlebnissen. Wer einmal dort war, den zieht es immer wieder an die Elbe – versprochen.
Alleine der Hamburger Hafen mit seiner historischen Speicherstadt (UNESCO-Weltkulturerbe seit Juli 2015) ist schon eine Reise wert und eine Hafenrundfahrt natürlich ein absolutes Muss. Am Sonntagmorgen treffen sich Frühaufsteher und Durchfeierer schon ganz früh auf dem legendären Hamburger Fischmarkt zum Frühstück und Livemusik in der Fischauktionshalle. Seit 1703 wird hier fast alles gehandelt, was man handeln kann – von kiloweisem Fisch bis hin zu Flohmarktartikeln.

Der älteste Stadtteil Hamburgs ist die Altstadt mit ihren vielen historischen und schönen Gebäuden wie das Chilehaus, die Kontorhäuser am Burchardplatz, der Sprinkenhof, der Mohlenhof und der Meßberghof. Die größte Attraktion ist und bleibt hier aber der „Alte Elbtunnel“. Auch zählt Hamburg mit seinen ca. 2.500 Brücken zu den brückenreichsten Städten in Europa
Musicalfans kommen an der Elbe bereits seit Jahren zu 100 Prozent auf ihre Kosten. Hamburg steht als drittgrößte Musical-Stadt der Welt in einer Reihe mit New York und London. Auch die Kunst- und Kulturliebhaber finden mit Theatern, zahlreichen Museen und Galerien, der Staatsoper und einer offenen Clubszene alles, was das Herz begehrt.

Dass Hamburg viel zu bieten hat, zeigen die nackten Zahlen: Über 60 Theater, mehr als 100 Musikclubs, etwa 60 Museen, rund 280 Musikverlage und 200 Tonträger-Unternehmen sowie mehr als 10.000 selbstständige Künstler und fast 30 Kinos finden sich hier.

Eine der größten Veranstaltungen ist der Hamburger Hafengeburtstag jedes Jahr im Mai mit mehr als einer Million Besuchern. Ein wahres Spektakel der Extraklasse!

Die 930 Meter lange Reeperbahn, zwischen Millern- und Nobistor, ist wohl eine der berühmtesten Straßen der Welt. Auch ihre Nebenstraße, die Große Freiheit, ist bei Touristen und Partygängern ebenso beliebt. Das bekannteste Etablissement auf der Großen Freiheit ist das Dollhaus. Die Tabledance-Bar ist seit 1997 mit ihren weiblichen und männlichen Tänzern sehr beliebt bei Junggesellenabschieden, Touristen, Hamburger Nachtschwärmern, sogar auch bei Paaren. Auf der Großen Freiheit befindet sich seit 2008 der Beatles-Platz, einem wie eine übergroße Schallplatte gepflasterten Platz mit den lebensgroßen metallenen Umrissen der Pilsköpfe. Eine der schönsten Barockkirchen Hamburgs, die St. Joseph-Kirche, befindet sich auch mitten in diesem Szeneviertel.

Ein weiterer Anziehungspunkt ist der Hans-Albers-Platz mit seinen vielen Kneipen und Pubs. Nicht ohne Grund nennt man ihn auch den „kleinen Kiez“. Wem es hier zu laut, zu voll und zu hektisch erscheint, der geht besser zum Hamburger Berg, einer Seitenstraße zur Reeperbahn. Hier finden sich die angesagten Szenekneipen, die urigen Kiezschuppen und einige Studentenbars, wie Rosi’s Bar im 60er-Look, die in rot gehaltene Barbarabar, das rockige Headcrash oder das Roschinskys, aber auch das Headcrash und die Pooca Bar, in denen House, R’n’B und die besseren Charthits gespielt werden.

Ebenfalls hier befindet sich die älteste Tätowierstube Deutschlands, erstmalig eröffnet Anfang 1946.
Wen nachts der kleine Hunger überfällt, der ist beim Kultimbiss Lucullus an der Reeperbahn 75 genau richtig. Hier gibt es Wurst und Pommes ohne viel Schnickschnack und echt lecker!

Shoppen können Sie in Hamburg an vielen Orten, so beispielsweise rund um die Speicherstadt und den Fischmarkt. Kleine Boutiquen gibt es am Eppendorfer Baum und große Kettengeschäfte in der Mönckebergstraße, junge Designer im Karoviertel und exklusive Geschäfte und einzigartige Boutiquen im Hanse-Viertel. Das besondere Einkaufserlebnis gibt es am Jungfernstieg mit exklusiven Geschäften und beeindruckenden Gebäuden. Auch die zahlreichen Einkaufspassagen, wie die Europa Passage (die Größte mit 120 Läden auf 5 Decks und über 20 Restaurants, Cafés und Gaststätten), die Alsterarkaden, das Hanse-Viertel, der Hamburger Hof und die Gänsemarkt-Passage, lassen jeden Tag Shoppingherzen höher schlagen.

Wenn Sie bei Ihrem Hamburg-Besuch noch ein wenig Zeit haben, dann fahren Sie unbedingt ins Schanzenviertel. Hier im Szeneviertel von Hamburg ist das Straßenbild von unzähligen wunderschönen Altbauten geprägt. Aber auch die eher kreative und sehr kunterbunte Einkaufswelt spiegelt die Lebhaftigkeit dieses Stadtteils und ihrer Bewohner sehr gut wider – die vielen Szeneläden sind ein Mix an Klamotten, Accessoires, Restaurants und Kneipen. Hier gibt es einfach alles – von hip über alternativ zu Pop und Glitzer. Auch sind die Preise noch recht günstig, sodass es sich in vielerlei Hinsicht lohnt, eines der vielen guten Restaurants zu testen oder vor dem Besuch auf der Reeperbahn hier noch ein oder zwei Frischgezapfte zu genießen.

Fakten:

Hansestadt Hamburg
Fläche: 755,22 km²
Bevölkerung: 1,75 Mio. (2013)

Interessante Links:

Veranstaltungskalender

Kultur und Tickets

Shopping

Reeperbahn

Nachtleben

Gastronomie


Hotel

Ibis Budget Hotel Hamburg St. Pauli *

Zimmerausstattung: Du./WC, TV

Bettenanzahl: 360

Ziel-Bahnhof: Hamburg-Altona (2 km) Hamburg Hbf. (3 km)

Karte

Karte

Weitere Top-Müller-Angebote